Music

Nathalia Grotenhuis

Nathalia Grotenhuis

Diplom-Musiklehrerin, Schlagzeugerin, Klangkünstlerin, Komponistin

Musikstück ‚Diskurs’ (2014) 18 min …Diskurs entstand als Performance-Stück für kleine Trommel, hohe Tom und Querflöte. Konzipiert wurde es in den ersten Tagen der militärischen Kampfhandlungen in Israel und im Gaza-Streifen im Sommer 2014…während die ganze Welt die Augen auf Brasilien und die Fußball-Weltmeisterschaft richtete… Durch verschiedene Klangfarben, Spieltechniken, ungerade Rhythmen, Akzentverschiebungen und anderen für die militärische Trommel untypischen Effekten wird diese durch die Militärmusik geprägte Trommel von ihrem ursprünglichen Sinn losgelöst und entwickelt ihre eigene Sprache…

Am Nachmittag bietet Nathalia Grotenhuis einen Percussionworkshop mit Handtrommeln für Kinder und jugendliche Flüchtlinge an.


Kenzo Loops

Kenzo Loops

Beat Boxer, Frankfurt

…Kenzo Loops ist eine mit Mikrofon, Effektgeräten und Loopstation arbeitende One-Man Band. Auf geloopten Beatbox und Sounds wird zu unterschiedlichen Themen frei improvisiert gerappt-gesungen – von Alltagsgeschichten bis zu globalpolitischen Angelegenheiten. Alles ‚gefreestylt’, nichts ist perfekt und stets mit einem Schuss Humor…


Max Clouth und Nicole Sharma

Max Clouth und Nicole Sharma

Musiker, Gitarrist; Frankfurt

„Wenn man in letzter Zeit die Nachrichten verfolgt, kann man den Eindruck bekommen, dass die Fähigkeit, mit Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen auf Augenhöhe zu kommunizieren, immer wichtiger wird“
Nicole Sharma, Jazzsängerin mit indischen Wurzeln und der Frankfurter Gitarrist Max Clouth schöpfen in ihrer Performance aus einem großen Reservoir verschiedener Musiktraditionen – klassischer Jazz a la Ella Fitzgerald trifft auf indische Klänge und freie Improvisation.’


Rafael Sotomayor

Rafael Sotomayor

Musiker, Komponist, Hangspieler; Frankfurt

Gründer der Art Collective ‚TheArtOfFusion’

Rafael Sotomayor is one of very few hang drum players in the world.

He was born in Santiago de Chile. Carried by his thirst for knowledge, he traveled 8 years around the world. In 2006 Rafael, painter and self-taught musician, founded the art collective TheArtOfFusion with the aim to unite different cultures and art forms by combining different music elements from many parts of our globe. Also as a composer, Rafael collaborates with his own creativity in a variety of musical styles, always looking for an unusual expression. In 2003 he encountered the Hang, an instrument with a new sound – invented in Switzerland in the year 2000 – inspired by the Caribbean Steel Drum and the Gatham, which is a percussion instrument from India. The hang drum is a rare hand made instrument, its new sound is the perfect medium for Rafael in order to combine different cultures and music styles in a novel way. 

Er startet gerade eine Crowdfunding Campaign auf “Startnext”- für sein neues Album

https://www.startnext.com/taof

https://www.youtube.com/watch?v=PS42jR5OADk


Piere Dekker

Musiker, Komponist, Kontrabassist; Frankfurt

Pierre Dekker, born in 1994 in Eindhoven (Netherlands) started the double bass at the age of 7 with Ruud van der Meulen, and later with Peter Leerdam in the preparatory class of the conservatory of Rotterdam. Quite soon Pierre got interested in more musical disciplines such as jazz and composition, which led him to start his studies in the classical as wel as in the jazz departments of the conservatory of Rotterdam. After one year, he got accepted in the CNSMD of Lyon where he pursued his classical


Puschan Mouravi (Geige), Frankfurt

Puschan Mousavi Malvani wurde 1985 in Frankfurt am Main geboren und erhielt seinen ersten Violinunterricht im Alter von sieben Jahren. Er war Mitglied des Jugendsinfonieorchesters Hessen, sowie des Bundesjugendorchesters. Er studierte bei Ann Shih, Christoph Schickedanz und an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Uwe-Martin Haiberg, sowie bei der Violinistin Priya Mitchell. Meisterkurse erhielt er bei Gorijan Kosuta, Daniel Rowland, Ivry Gitlis und Yoshika Shibata.

Bei dem Internationalen Musikfestival in Radolffzell am Bodensee gewann er 2009 den „ Förderpreis für herausragende künstlerische Leistung“, beim renommierten Stiftfestival in den Niederlanden wurde er in die Konzertreihe „Toptalents of the Stitfestival“ aufgenommen, die ihm Konzerte in Amsterdam und Oldenzaal eröffneten.

Es folgten Auftritte mit dem Neuen Sinfonie Orchester Berlin, bei denen er die Violinkonzerte von Brahms und Tschaikovsky spielte, sowie eine ausgedehnte Tournee durch Südkorea. Er spielte u.a. mit dem Stiftfestival – Orchester, der Kammerphilharmonie Leipzig, sowie mit mehreren Studentenorchestern in ganz Europa.

2009 gründete er das Avatar-Quartett, welches noch das Privileg hatte den kürzlich verstorbenen Cellisten und Professor Gerhart Mantel als seinen Mentor zu haben. Das Debüt fand in der Frankfurter Kunstgesellschaft statt.

Seit 2011 arbeitet er mit dem Frankfurt Main-Kammerorchester als Konzertmeister und Solist zusammen. 2012 übernahm er die künstlerische Leitung und trat in den „4 Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi und Astor Piazzolla als Solist, wie auch als Dirigent auf. Dazu wurde seine Romanze für Violine und Streichorchester uraufgeführt.

2013 wurde seine Komposition „TausendUndEinTon“ für Violine solo bei der Vernissage „Berühmte Söhne und Töchter Frankfurts“ im Frankfurter Westendpalais uraufgeführt. Seine Kompositionen reichen von Kammermusik und Solowerken, bis hin zum Lied. Im Dezember 2013 wurde seine „Meditation“ für Violine und Orgel in Berlin uraufgeführt.

Bei den Praunheimer Musiktagen 2013 in Frankfurt trat er mehrfach als Solist in Erscheinung. Höhepunkt war das Abschlusskonzert, in dem er zum wiederholten Male das Frankfurt Main-Kammerorchester leitete. Neben seinen eigenen solistischen Darbietungen, lud er diesmal die japanische Sopranistin Mayumi Nakano ein.

2013 gründete er gemeinsam mit dem Gitarristen Ralf Engel das „Duo Branduardi“, welches sich neben dem klassischen Repertoire mit großer Hingabe und Neugier dem Tango hingibt.

Außerdem wurde er zum künstlerischen Leiter des neu gegründeten Orchesters im Frankfurter Thurn und Taxis Palais Frankfurt, welches sein Debüt am 2.2.2014 gab. Im Sommer gestaltete er das 1.Musikfestival des „Palais Kultur Sommers“ 2014. Neben zwei Orchesterkonzerten fanden mehrere Kammermusikabende statt, u.a. gemeinsam mit der griechischen Pianistin Despina Apostolou.

Anfang des Jahres wirkte er auf Einladung von Frau Apostolou beim Kammermusikfestival Brescia, Italien 2015 mit.

Im Rahmen der „Langen Nacht der Museen“ am 25.4.2015 in Frankfurt am Main wurden im Goethehaus Frankfurt seine Werke „Der Erlkönig“ (Schubert-Adaption) und „Wandrers Nachtlied“ für Streichquintett uraufgeführt. Er musizierte mit Mitgliedern des Palais Orchesters Frankfurt.

Im April spielte er auf Einladung der Deutschen Bank ein Privatkonzert zum Empfang des iranischen Botschafters in Hofheim.

Im Juli fand im Thurn und Taxis Palais Frankfurt ein Gedenkkonzert für den legendären Sänger Dietrich Fischer-Dieskau statt. Zu Gast war die Enkelin des Baritons Manon Fischer-Dieskau, eine junge Pianistin aus London. Gemeinsam interpretierten sie Sonaten von Johannes Brahms und Richard Strauß

Im September führte er in Münster den gesamten Zyklus der 6 Sonaten und Partiten von Johann Sebastian Bach auf.

Er spielt eine Violine aus der Werkstatt von Geigenbaumeister Jonas Gierten in Wiesbaden.


Sukavi und Alfred Wolski

Sukavi und Alfred WolskiSukavi und Alfred Wolski

Künstler, Musiker

Musikalisches Eröffnungsritual

Sukavi und Alfred Wolski eröffnen unser Abendprogramm mit einem Klangritual. Sie spielen Sansula und gehen mit Klangstäben in Resonanz mit dem Publikum.

…Das Licht der Sonne, die Wärme der Mutter Erde – die Energiequellen allen Lebens. Wir Organismen schwingen mit dem Urklang des Universums. Durch Licht, Farben, Töne und Berührung bewusst mit sich und anderen in Resonanz zu treten führt uns direkt zur Quelle aller Erscheinungen und unseres innersten Selbst…


Morgaine

Morgaine

Sängerin, Wien

…Musik ist Liebe. Ehrlich, berührend und nachdenklich sind die Songs von Morgaine, einer jungen und veganen Künstlerin voller Lebensmut und Selbstbewusstsein.

Ihre authentischen und kritischen Texte über die hellen und dunklen Seiten des Lebens verpackt sie in ein verträumtes Gewand ausakustischen Klanglandschaften und ihrer weichen aber ausdrucksstarken Stimme.

Morgaine hat es sich zur Aufgabe gemacht, für die Schwachen und Kleinen zu kämpfen und den Stummen eine Stimme zu verleihen.

Ob Veganismus, Rechte für Kinder, Frauen, Homosexuelle, Tiere, bei der Friedensbewegung, oder alternative und nachhaltige Lebensmodelle mit neuem Bewusstsein für Mutter Erde -

sie ist überall dabei und unterstützt den Wandel für eine bessere Welt mit ihrer Musik und ihrem Aktivismus.

Schon von Kindesbeinen an wuchs sie mit Gitarre und Geige an ihrer Seite auf und stand bereits mit eigenen Bands, sowie bei Gastauftritten bei z.B. Eric Fish & Friends (Frontmann von Subway To Sally), Prinz Chaos II., oder Kilez More auf der Bühne.

Bedingungslose Liebe und grenzenloses Mitgefühl, für alle Lebewesen – diese Botschaft möchte sie, mit ihrer Musik, in die Herzen der Menschen tragen und ihnen das Herzbewusstsein wieder näherbringen, das wir alle als Kinder in uns trugen und verloren haben…


Lasse Tjorben

Lasse Tjorben

Musiker, Frankfurt

Singer/Songwriter über Philosophie, Spiritualität, Politik und Herzenslust auf postkapitalistische, naturnahe, evolutionäre Zustände.


Dragodin

DragodinDragodin 1Dragodin 2Dragodin 3

Rapper gegen den Krieg’ hosted by Dragodin

mit dabei die Band 1Sicht: B-Flexible & Skibba, Dj Yesta und Morda_Mc ( Litauen-Rap)